Die Gewinner des OHRENBÄR-Schreibwettbewerbs 2014 auf der Bühne (Quelle: rbb/OHRENBÄR/Birgit Patzelt)
Bild: rbb/OHRENBÄR/Birgit Patzelt

Grundschulkinder schreiben für den radioBERLIN-OHRENBÄR - "Beste Freunde?!" – Der 6. OHRENBÄR-Schreibwettbewerb 2014

144 Geschichten zum Thema Freundschaft flatterten dem OHRENBÄR in seine Höhle. 118 Texte kamen von Schulklassen, die einzeln oder im Verbund schrieben, und 26 Geschichten kamen von einzeln angemeldeten Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren. Zum ersten Mal wurden 2014 auch Sonderpreise vergeben – für eine tolle Teamleistung, für die aufwändige Gestaltung der Geschichtenmappe, für eine Schule, in der man sich aus vielen Muttersprachen auf eine ohrenbärige für die Radiogeschichte einigte.

Die Schirmherrschaft

Porträt des Autors Andreas Steinhöfel an einer Häuserwand, im Hintergrund eine Herbstwiese (Quelle: Joachim Böpple)

Die Schirmherrschaft über den 6. OHRENBÄR-Schreibwettbewerb übernahm der Kinder- und Jugendbuchautor Andreas Steinhöfel. Das gab er den Kindern auf den Weg:

„Bevor ihr anfangt zu schreiben, überlegt euch genau, wie eure Geschichte enden soll. Ihr werdet sehen, das wirkt Wunder! […] Und verzagt nicht, falls ihr auf halbem Weg im Tunnel stecken bleiben solltet, weil euch die Ideen ausgegangen sind. Setzt euch hin, macht ein Päuschen. Ideen können gar nicht anders, als irgendwann von ganz allein wiederzukommen."

Die Jury

Die Jurymitglieder beim 6. Schreibwettbewerb um einen Tisch in der OHRENBÄR-Redaktion (Quelle: rbb/OHRENBÄR/Birgit Patzelt)

Kinder- und Jugendbuchautorinnen Milena Baisch und Stephanie Schneider, Hörspiel-Regisseur Sven Stricker, Annette Weiß aus der OHRENBÄR-Redaktion sowie eine vierköpfige Kinderjury mit Louisa, Friederike, Thaddäus und Lilly – allesamt langjährige OHRENBÄR-Hörer – einigen sich auf die Siegergeschichte.

Die Platzierungen

1. Platz
Lotta Franzen aus Neuruppin mit ihrer Geschichte:
"Die Verwandlung des Wetterhahns"
Gelesen von Abak Safaei-Rad

2. Platz
Maya Luisa Wijayasiri aus Berlin mit ihrer Geschichte:
"Lotta in der Mülltonne"

3. Platz
Anton Schanz aus Biederitz mit seiner Geschichte:
"(K)eine ganz normale Freundschaft"

4. Platz
Mathilda Marleen Ose aus Berlin mit ihrer Geschichte:
Ada ohne Freunde oder "Freundschaft braucht Magie"

5. Platz
Helen Bendfeldt aus Hamburg mit ihrer Geschichte:
"Mars"

6. Platz
Teodora Vasic, Larissa Schnetze, Malika Glinski, Lillian Kern aus der Klasse G1/2 der Richard-Grundschule Berlin mit ihrer Geschichte:
"Vollmondnacht im Wald"

7. Platz
Jasmin Liskow aus der Klasse 4a der Schiller-Grundschule aus Potsdam mit ihrer Geschichte:
"Fliegen wie ein Vogel"

8. Platz
Tim Ole Michalowski aus Eichede mit seiner Geschichte:
"Michael und die Senfjaner"

9. Platz
Marlien Sommerfeld aus Hildesheim mit ihrer Geschichte:
"Elefanten vergessen nie"

10. Platz
Anna Lia Proschmann aus Berlin mit ihrer Geschichte:
"Beste Freunde in der Nachmitternacht"

Besonders erwähnt

Fred-Vogel-Grundschule aus Fredersdorf-Vogelsdorf für die aufwändige Gestaltung ihrer OHRENBÄR-Geschichtenmappe.

OHRENBÄR-Schreibwerkstatt der Fichtelgebirge-Grundschule aus Berlin Kreuzberg für eine tolle Teamleistung.

Freie Waldorfschule aus Berlin Mitte für die fleißigsten Radiogeschichten-Schreiber.

Albert-Gutzmann-Grundschule aus Berlin Wedding: eine Schule, in der man sich aus vielen Muttersprachen auf eine ohrenbärige für die Radiogeschichte einigte.