Porträt der Autorin Karen Matting mit Schal, vor einem bunten Hintergrund (Quelle: Ticha Matting)

- Karen Matting

Geboren 1968 in der Niederlausitz, lebt heute in Berlin. Sie hat eine Lehre als Keramikerin gemacht, zwei Kinder bekommen und dann an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) studiert. Inzwischen hat sie etliche Drehbücher, Geschichten sowie Audioguides für Museen und Städte geschrieben. Ansonsten malt und zeichnet sie, seit sie den Stift halten kann. Seit 2011 ist sie Mitglied der Berliner Lesebühne "Straßenmädchen (blaues Herz)". Im April 2015 kam ihr, von der NRW-Hörspielförderung gefördertes, Live-Hörspiel "Cecilia Zitronenblatt" in Köln zur Aufführung.


Für OHRENBÄR hat sie bisher geschrieben:

Wenn Herzen flattern

Das Ungeheuer von Loch Topf oder Schwämmchens Abenteuer

Rosa Licht oder Neues Leben für Albertine

Friedger und die Hopplaoma

Emil und der Bubiča

Lesungen

rbb-Intendantin Dagmar Reim hält ein Buch zum Publikum (Quelle: rbb/Thomas Ernst)

Freitag, 20. November 2015 - OHRENBÄR beim rbb-Vorlesetag

Mit der Parole "Große lesen für Kleine" lud auch der rbb wieder zum Vorlesetag ein. rbb-Intendantin Dagmar Reim und viele ehrenamtliche Vorleser hielten Buch und Lesen im Haus des Rundfunks hoch und reihten sich in die Riege der über 90.000 Vorleser dieser bundesweiten Aktion ein.