Porträt des Schauspielers Klaus Herm, mit weißer Jacke, dunkler Hintergrund (Quelle: imago/APress)

- Klaus Herm

1925-2014, in Berlin geboren, Ausbildung an der Schauspielschule des Deutschen Theaters. Engagements u.a. am Deutschen Theater Berlin, am Theater am Schiffbauerdamm und 18 Jahre am Schiller-Theater Berlin. Dort u.a. Zusammenarbeit mit Samuel Beckett, Schallplattenpreis 1982 für "Warten auf Godot". Danach als Gast am Düsseldorfer Schauspielhaus, am Residenz-Theater München und an den Kammerspielen in Hamburg. Zahlreiche Fernsehspiele, u.a. "Der Führerschein", "Notenwechsel" und "Kaltblütig" sowie TV-Rollen in Serien wie Derrick und Tatort. Seit Beginn seiner Karriere arbeitete er mit allen Hörspielabteilungen der ARD zusammen.


Für OHRENBÄR hat er gelesen:

Lara und die Sorgenpüppchen