Porträt der Schauspielerin Katharina Thalbach mit buntem Schal (Quelle: imago/Rainer Unkel)

- Katharina Thalbach

1954 in Berlin geboren, spielte schon mit vier Jahren Kinderrollen in Theater, Film und Fernsehen. 1966 erhielt sie über Helene Weigel einen Meisterschülervertrag und debütierte mit 15 Jahren am Berliner Ensemble als Hure Betty in der "Dreigroschenoper". Nach einigen Jahren an der Volksbühne kehrte sie ans Berliner Ensemble zurück. 1976 Ausreise nach West-Berlin, es folgten Engagements am Schillertheater, Schauspielhaus Zürich, Thalia Theater u. a. Seit Ende der 80er Jahre ist Thalbach auch als Regisseurin tätig. Legendär ist ihre Inszenierung am Maxim Gorki Theater von "Der Hauptmann von Köpenick" mit Harald Juhnke, den sie phasenweise in der Titelrolle vertreten hat.


Für OHRENBÄR hat sie bisher gelesen:

Das Leben mit Supermom, Superpop und der australischen Baumkröte Urps