Porträt des Schauspielers Jörg Gudzuhn vor einer braunen Holzwand, blauer Pullover über den Schultern (Quelle: imago/Sven Simon)

- Jörg Gudzuhn

1945 geboren, besuchte die staatliche Schauspielschule in Berlin und war hier u.a. am Maxim Gorki Theater engagiert. Seit 1987 gehört er dem Ensemble des Deutschen Theaters Berlin an. 2002 war er bei den Salzburger Festspielen in Peter Turrinis "Da Ponte in Santa Fe" zu sehen. Wirkte in zahlreichen Filmen mit, bspw. in Bernhard Wickis "Die Grünsteinvariante" oder in Matti Geschonnecks "Moebius" sowie in verschiedenen Fernsehserien. 1998 Adolf-Grimme-Preis, 2000 als bester Schauspieler in der Serie "Der letzte Zeuge" für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.


Für OHRENBÄR hat er bisher gelesen:

Karlmanns Uhren

Wie der Fuchs und der Wolf Freunde wurden