Kinderzeichnung: Blick auf eine Stadt über der Noten schweben (Quelle: rbb/OHRENBÄR/Franziska)

- Eine Stadt voller Musik

Hier überall spielt die Musik: Sei es in der kleinen Stadt Hitzucker, die nicht nur wegen ihrer Heringe, sondern auch wegen des großen Komponisten Kompinski berühmt geworden ist, sei es für Christian, der mit seinem Großpapa eine weite Reise unternimmt, für Luzie mit ihrer neuen Geige oder für Frau Puseldo, die sich in eine Melodie verliebt. Alle fühlen sich der Musik verbunden. Aber niemand von ihnen treibt es so weit wie Herr Moldau, der nach seinem ersten Konzertbesuch beschließt, selbst zu musizieren und mit Tuba und Kontrabass zum Quälgeist seiner Nachbarn wird ...

Eine Stadt voller Musik | Die komplette Hörgeschichte!

Download (mp3, 46 MB)

Alle Folgen in Podcast und NDR Info Spezial

Kleine Instrumentenkunde von rbbKultur

Antje Weithaas, Violine; © Karo Krämer
Karo Krämer

Die Geige (Violine) ist das höchste Instrument der Violinfamilie. Ihre Form bekam sie im 16. Jahrhundert. Die vier Saiten sind gestimmt – von unten nach oben – auf die Töne G-D-A-E.

Hier geht es zur: Instrumentenkunde von rbbKultur