Bunte Zeichnung: ein Mädchen sitzt am Fluss-Ufer, im Teich schwimmen zwei Fische, gegenüber ein winkender Panda (Quelle: rbb/OHRENBÄR/Nina Dulleck)
Bild: rbb/OHRENBÄR/Nina Dulleck

- Fei wartet auf den Panda

Mit ihrer Freundin Ling sitzt Fei gern am Ufer des Flusses, über dem das Dorf liegt, in dem die Mädchen leben. Sie lieben ihr Dorf und sie lieben es auch, vom Fluss aus zu den regenverhangenen Bergen zu schauen. Dort oben, in den Bambuswäldern, leben die Pandas. Einmal haben sie sogar einen ganz in ihrer Nähe gesehen! Kurz darauf ziehen die Eltern mit Fei vom Süden hoch in den Norden, in die große Stadt Peking. Fei fühlt sich schrecklich einsam. Niemand kennt sie und einen Panda wird sie wohl nie wieder sehen. Als sie aber Hing Li und seinen Großvater Wu kennenlernt, merkt sie, dass es auch in Peking viel zu entdecken gibt.

Fei wartet auf den Panda | Die komplette Hörgeschichte!

Download (mp3, 54 MB)
rbb/OHRENBÄR/Nina Dulleck

Alle Folgen in Podcast und NDR Info Spezial

Neu in der großen Stadt

Download (mp3, 8 MB)
rbb/OHRENBÄR/Nina Dulleck

Kleiner ernster Kaiser Pu

Download (mp3, 8 MB)
rbb/OHRENBÄR/Nina Dulleck

Fast wie im Nationalzirkus

Die Geschichte des alten Wu

Besuch im Kaiserpalast

Ein Panda in Peking?