Ein buntes Kastanienblatt auf dem Boden, von Laub umgeben (Quelle: rbb/OHRENBÄR/Sonja Kessen)
Bild: rbb/OHRENBÄR/Sonja Kessen

- Emil und die Zauberlaterne

Emil ist ein schüchterner Junge. Er ist mit seiner Mutter in eine neue Stadt gezogen, wo er niemanden kennt. Er fühlt sich einsam. Geschwister hat er keine, wie man Freunde findet, weiß er nicht, und seine Mama arbeitet den ganzen Tag. Oft sitzt Emil daheim und starrt aus dem Fenster. An einem regnerischen Herbsttag aber findet er eine Laterne, die alles verändern soll. Ihr Licht strahlt anders als das von herkömmlichen Laternen. Emil erfährt, dass man mit ihr die Laternlinge sehen kann, fröhliche, aufgeschlossene Wesen, die nicht nur einen neuen Zauber in sein Leben bringen, sondern ihm auch ein wichtiges Geheimnis verraten.

Alle Folgen der OHRENBÄR-Hörgeschichte

Ein Leuchten im Kastanienbaum

Nouri, der Laternling

Wo ist der Herbststaub?

Freunde finden ist nicht schwer