Vignette: ein blaues Einhorn, weiße Wolken darauf
Bild: Pixabay

- Die Geschichte vom einzig wahren Einhorn

Die Leute in der kleinen Stadt wundern sich, als ein Eselchen mit einem bunten Wagen auf den Marktplatz gepoltert kommt und dort hält. Noch mehr wundern sie sich, als ein fremder Mann mit einem Federhut vom Kutschbock springt, ein Zelt aufbaut und darin verschwindet. Am nächsten Morgen werden sie durch ein Megafon geweckt. Der Fremde lädt alle ins Zelt, die das einzig wahre Einhorn bewundern wollen. Doch die Sache hat einen Haken: Das Einhorn ist nur von Menschen zu sehen, die immer ehrlich sind. Der Bürgermeister, die Stadträte, alle Leute werden neugierig. So auch Toni. Gespannt tritt er ein – was wird er sehen?

Alle Folgen in Podcast und NDR Info Spezial