Bunte Kinderzeichnung: eine Collage aus Zeichnung von einem Mädchen mit einem blauen Hut und einem getrocknetem Blatt als Kleid (Quelle: rbb/OHRENBÄR)

- Jule und die Stimmen

Immer, wenn es Jule langweilig wird, hört sie eine Stimme. So ähnlich ist es auch bei Kurt, dem Stadtstreicher. Oft beobachtet sie ihn, wie er auf der Fußballwiese steht und spricht, dabei ist niemand da, der ihm antwortet. Die Stimme, die Jule hört, gehört Alfons Langeweile. Der liebt die Eintönigkeit, Leere und Unlust und leistet ihr gerne Gesellschaft, um sich mit ihr gemeinsam zu langweilen. Sie muss ihm genau beschreiben, wie ihre Langeweile aussieht, denn seine eigene kennt er ja schon. Doch merkwürdig – jedes Mal, wenn Jule zu beschreiben beginnt, dann wird ein öder Tag plötzlich richtig spannend. Ob Alfons das auch gefällt? (Ursendung 1999)

Alle Folgen der OHRENBÄR-Radiogeschichte

Die Schattenstadt

Das Fliegrad

Das Wüstenmeer

Die Wolkenstraße

Die Nachtbilder

Die Schneeschlangen

Die Langeweilefalle