Bunte Kinderzeichnung: ein orientalisches Haus mit runden Türmen, dazwischen ein großes Tor, darüber fliegt ein Drache (Quelle: rbb/OHRENBÄR/Bianca)

- Märchen aus dem Land "Vielleicht und Irgendwann", 2

Das Schlossgespenst Califano ist schon ziemlich alt, genauso alt wie das Land "Vielleicht und Irgendwann", in dem es lebt. Eines Tages bekommt Califano Besuch von den Gespenstern Brullio und Karabano. Die beiden geben furchtbar mit ihren Künsten an und nennen Califano frech einen "Gespensteropa". Als der seine Trompete holt, passiert etwas Seltsames … Auch König Ottolo lebt in diesem Land. Jeden Tag verspeist er einen Schokoladenkuchen, bis er dabei plötzlich auf eine Murmel beißt und seine Schneidezahnspitze abbricht! Trotz Schmerzen – zum Zahnarzt will er nicht! Da wendet Prinzessin Esmeralda eine List an, um ihrem Vater zu helfen. (Ursendung 1990)

Alle Folgen der OHRENBÄR-Radiogeschichte

Vom Schlossgespenst, das einen höllischen Schreck bekam

Vom König, der nicht zum Zahnarzt wollte