Eine Sonnenblumenpflanze mit einer großen und einer kleineren Blüte (Quelle: rbb/OHRENBÄR/Sonja Kessen)

- Der Sonnenblumenkernespucker

Andreas liegt krank im Bett. Ihm ist langweilig. Wie gut, dass sein Onkel kommt und eine Geschichte erzählt. Von einem Jungen. Der sitzt im Hof, allein, und langweilt sich. Da sieht er die Sonnenblume. Er pflückt einen Kern und spuckt ihn auf die Erde. Plötzlich ist da ein Loch, ein Gang ins Erdinnere. Der Junge steigt hinunter, immer tiefer. Was es dort alles gibt! Einen Park aus Lichterbäumen. Bunte Gestalten wie aus Glas. Schellenbäume, vom Wind geschüttelt. Ein Tortenhochhaus unter Zuckerwatte-Wolken. Der Junge sieht und hört, er fühlt, riecht, schmeckt und ist bezaubert … (Ursendung 2003)

Alle Folgen der OHRENBÄR-Radiogeschichte

Reise ins Erdinnere

Mit allen Sinnen