Farbige Zeichnung: vier Jungen, einer dick, einer schlank, einer groß, einer klein (Quelle: Deutsche Grammophon/Erhard Dietl)

- Die ganz alltäglichen Abenteuer des Langen und seiner Freunde, 2

Meistens hat der Lange ein Problem. Jetzt zum Beispiel steht er da und betrachtet seinen Garten. Er gefällt ihm zwar gut mit der Wiese, den Beeten und Apfelbäumen. Nur die Hecke ist zu klein, zu schmal. Doch wozu hat der Lange seine Freunde? Der Kurze schlägt Dünger vor. Und plötzlich steht eine grüne Wand an der Stelle, an der zuvor die Gartenhecke war … An einem anderen Tag tönt der Lange seinen Freunden „Kirim buluktu“ entgegen. Was das heißt? Das wissen der Kurze, der Breite und der Schmale auch nicht. Der Lange hat nämlich beschlossen, nur noch Unsinn zu reden. Allerdings kann er damit gar nicht mehr aufhören … (Ursendung 2002)

Alle Folgen der OHRENBÄR-Radiogeschichte

Der Wunderdünger

Kirim buluktu