Dunkelhäutiges Mädchen schaut aus einer kleinen afrikanischen Hütte (Quelle: imago images/teutopress)
imago images/teutopress
Bild: imago images/teutopress

- Karabo kommt aus Afrika

Karabo lebt mit ihrer Großmutter Koko in Soweto in einer Hütte, die ist so klein, dass sie mit ihren sechs Jahren zwei gegenüberliegende Wände gleichzeitig anfassen kann. An ihre Mutter hat sie keine Erinnerung, die ist schon lange tot, ihren Vater hat sie nie gekannt. Tebogo ist ihre Freundin, obwohl sie schon in die Schule geht. Ein Zimmer voller Bücher gibt es da, behauptet sie. In manchen Büchern sind Bilder, auf denen sieht man, wie Menschen innen ausschauen. Wo gibt es denn so etwas? Karabo weiß, was in ihr ist: tausend Fragen und mehr. Eine davon ist es, ob sie jemals genug Geld für die Schuluniform haben wird, um auch ein richtiges Schulkind zu werden? (Ursendung 2002)

Alle Folgen der OHRENBÄR-Radiogeschichte

Karabo und ihre Koko

Zaunfest in Ikabaneng

Trommeln und Tanzen

Achthundert Rand

Quer durch Soweto

Die weißeste Bluse der Welt

CD und mehr